Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen

Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen

Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten
02 April 2021 - 03:00

Aktuelle Nachrichten ! Berlin (dpa) - Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet will eine bundesweiteinheitliche Regelung erreichen, wie es für die Schulen in derCorona-Pandemie nach den Osterferien weitergeht. Diese sollten dieLänder selbst treffen und nicht der Bund. «Ich wünsche mir, dassalles, was wir in den kommenden Wochen tun, möglichstbundeseinheitlich erfolgt. Das ist auch in Schulfragen möglich»,sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident der DeutschenPresse-Agentur in Berlin. «Es kann einen Konsens derKultusministerkonferenz geben, den wir alle verbindlich umsetzen.»Ob die Schulen nach den Osterferien wieder öffnen werden, ist Laschetzufolge noch nicht entschieden. Bis zum Schulbeginn müsse einebundeseinheitliche Antwort gefunden werden. «Diese Signale brauchendie Schulen nach Ostern, weil sie sich auf jede Situation vorbereitenmüssen.» Er gehe davon aus, dass sich die Kultusminister abstimmenund «wir bis zum Ende der nächsten Woche Klarheit haben, wie es mitdem Schulstart und den sicheren Bedingungen ist».Nötig sei in jedem Fall eine umfassende Teststrategie. «Zu welchemZeitpunkt die Schulen auch immer öffnen - es muss sichergestelltsein, dass zweimal die Woche in jeder Schule jeglicher Schulformgetestet werden kann.» Nicht akzeptabel ist es aus Laschets Sicht,wenn Schülerinnen und Schüler Tests verweigern. «Es gibt Berichte ausden Schulen, dass solche Fälle gehäuft vorgekommen sind.

. Jedes Kind, das in die Schulekommt, muss getestet werden. Das ist die Voraussetzung, um einensicheren Schulunterricht zu erteilen.»Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags hatsoeben festgestellt, dass der Bund über das Infektionsschutzrecht denLändern weitreichende Vorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemiemachen kann, die diese genau umzusetzen hätten. Das gelte auch fürSchulschließungen.Laschet sagte der dpa, der Bund habe bei den vergangenenMinisterpräsidentenkonferenzen selbst gesagt, dass die Länder näheran den Schulen dran seien. Es sei klüger, diese Fragen in den Ländernzu entscheiden. «Man kann Entscheidungen für Schulen nur ortsnah mitden Beteiligten treffen, mit den Eltern, mit den Schülervertretungen,mit den Lehrergewerkschaften, mit den Verbänden. Da hat der Bund garkeine Ansprechpartner», sagte er.Der CDU-Chef räumte ein, dass es für die Kinder schädlich wäre, wenndie Schulen geschlossen blieben. Es gebe aber Hinweise ausGroßbritannien und Deutschland, dass Kinder von der britischenVirusvariante stärker betroffen seien als vom ersten Virus. «Dasführt zu einer neuen Abwägung, die in allen Ländern mit großerErnsthaftigkeit stattfindet.» Laschet sagte weiter: »Dass diesesSchuljahr wie auch das letzte kein gutes Jahr für viele Kinder war,das steht jetzt schon fest.»

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 45 Treffer empfangen.

Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten


Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten


Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten


Aktuelle Gesundheitsnachrichten Laschet will bundesweit einheitliche Lösung für Schulen Latz aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar