Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Rund 150 Personen hatten sich am Sonntagnachmittag auf der Ladenburger Neckarwiese getroffen. Die Polizei löste die Versammlung auf.

Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Rund 150 Personen hatten sich am Sonntagnachmittag auf der Ladenburger Neckarwiese getroffen. Die Polizei löste die Versammlung auf.

Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten
03 May 2021 - 19:45

Aktuelle Nachrichten ! Von Alexander AlbrechtLadenburg. Die Nachricht ließ am Sonntagabend aufhorchen: Die Polizei informierte darüber, nachmittags kurz nach 15 Uhr zusammen mit dem kommunalen Ordnungsdienst ein "gemeinsames Frühstück" mit rund 150 Personen auf der Ladenburger Neckarwiese beendet zu haben. Dass es manche Teilnehmer mit den Abstandsregeln nicht allzu ernst nahmen oder sich trotz Aufforderung zunächst weigerten, den Ort zu verlassen, ließ auf die Querdenkerszene schließen.Tatsächlich war im – von vielen Verschwörungstheoretikern genutzten – Nachrichtendienst "Telegram" ein Aufruf zum "Klappstuhlfrühstück" erfolgt, gepostet von der Gruppe "Für die Aufhebung der Corona-Maßnahmen". Die Aktion betraf das ganze Bundesgebiet, in Baden-Württemberg eben auch Ladenburg. Es sei kein Phänomen, das nur auf die Römerstadt abgezielt habe, sagte der Mannheimer Polizeisprecher Christopher Weselek auf RNZ-Anfrage. Wer genau der Veranstalter war, habe man bislang nicht herausfinden können, die Ermittlungen dazu dauerten an.Möglicherweise können die Kollegen in Freiburg weiterhelfen. Dort war ein für Samstag angesetztes "Klappstuhlfrühstück" vom Rathaus bereits im Vorfeld per Allgemeinverfügung gestoppt worden. Das war in Ladenburg offenbar nicht (mehr) möglich. Laut Weselek hatte sich eine Bürgerin an das örtliche Polizeirevier gewandt mit dem Hinweis, dass die Veranstaltung in den Sozialen Medien beworben werde.Die Stadt Ladenburg wollte sich nicht näher zu der Ansammlung äußern und verwies auf die Pressestelle der Polizei. Nur so viel: Man sei von den Ordnungshütern über das Frühstück unterrichtet worden und bedanke sich recht herzlich bei den Einsatzkräften für ihr konsequentes und erfolgreiches Handeln, schrieb Bürgermeisterreferentin Nicole Hoffmann der RNZ. Das Teilnehmerfeld sei "gemischt" gewesen, sagte Weselek. Einige Personen seien dem Aufruf gefolgt, andere hätten sich spontan angeschlossen. "Gleichwohl waren Menschen, die offenkundig der Querdenkerszene zuzuordnen waren, maßgeblich an der Lenkung der Teilnehmer beteiligt", so der Polizeisprecher.Die meisten "Frühstücker" waren nach Einschätzung der Beamten zwischen 30 und 55 Jahre alt. Neben Personen aus Ladenburg, weiteren Städten und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises und Mannheim seien auch Teilnehmer aus überregionalen Gegenden angereist, beispielsweise aus Freiburg, sagte Weselek.Da die Organisatoren derzeit noch unbekannt sind, ist auch nicht klar, ob sie bei anderen Veranstaltungen von Querdenkern in der Region die Strippen gezogen haben. Das ist ebenso Gegenstand der Ermittlungen.Update: Montag, 3. Mai 2021, 19.30 Uhr"Gemeinsames Frühstück" auf der Neckarwiese beendetLadenburg. (pol/rl) Dem bundesweiten Aufruf in den sozialen Medien zu einem "gemeinsamen Frühstück" folgten am Sonntagnachmittag einige Dutzend Personen.

.10 Uhr rund 150 Personen auf der Ladenburger Neckarwiese versammelt. Da die Mindestabstände teilweise unterschritten waren und musikalische Darbietungen erfolgten, wurde die Ansammlung wegen Verstößen gegen die Corona-Vorschriften aufgelöst.Gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadt Ladenburg wurden die Personen aufgefordert die Wiese zu räumen. Die meisten Teilnehmer folgten der Aufforderung. 27 Personen weigerten sich allerdings. Gegen sie wurden Platzverweise ausgesprochen. Danach bildete sich eine spontane Versammlung von acht Personen. Diese wurde durch das Ordnungsamt Ladenburg untersagt.Insgesamt wurden zehn Verstöße gegen die Corona-Verordnung und anderweitige Vorschriften zur Anzeige gebracht. Ein Veranstaltungsteilnehmer muss sich verantworten, da er die Einsatzkräfte beleidigt hatte. var mapElementMobile = document.getElementById('osm-map-mobile'); var mapMobile = L.map(mapElementMobile); L.tileLayer('http://{s}.tile.osm.org/{z}/{x}/{y}.png', { attribution: '© OpenStreetMap contributors' }).addTo(mapMobile); var target = L.latLng(, ); mapMobile.setView(target, 14); L.marker(target).addTo(mapMobile);

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 18 Treffer empfangen.

Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten


Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten


Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten


Berlin Nachrichten Ladenburg: Querdenker organisierten „Klappstuhlfrühstück“ (Update) Deutsch Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten