Deutsch Nachrichten Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Corona-Skeptiker sehen im Kontext von Masken und Corona-Selbsttests eine neue Bedrohung für ihre Träger: Den genetisch veränderten „Morgellon“-Parasit. Was ist das?

Deutsch Nachrichten Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Corona-Skeptiker sehen im Kontext von Masken und Corona-Selbsttests eine neue Bedrohung für ihre Träger: Den genetisch veränderten „Morgellon“-Parasit. Was ist das?

Deutsch Nachrichten  Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten
05 April 2021 - 13:00

Aktuelle Nachrichten ! Corona-Skeptiker sehen im Kontext von Masken und Corona-Selbsttests eine neue Bedrohung für ihre Träger: Den genetisch veränderten „Morgellon“-Parasit. Was ist das? Früher gab es 80 Millionen Bundestrainer - seit Corona gibt es 80 Millionen Virologen und sonstige Experten. Dank der sozialen Medien können sie ihr Halbwissen, Unwissen oder Meinung ohne Filter in die Welt hinaus posaunen. Mit einem schicken Video erreichen die Fakenews ein Millionenpublikum und sehen ziemlich echt aus. Nun haben Corona-Leugner eine Fussel zum „Morgellon“-Parasiten erklärt. Dieser soll auch noch genetisch verändert worden sein. Über die Mund-Nasen-Maske oder das Wattestäbchen bei den Corona-Testkits, soll es in den Körper eingeschleust werden. Was es dort macht, wurde noch nicht „erforscht“. Morgellons: Die Wahrheit hinter den Videos bei Telegram und youtubeMorgellons ist die Bezeichnung einer selbst diagnostizierten, wissenschaftlich nicht anerkannten Hauterkrankung. Betroffene Personen machen dafür faserartiges Material oder Parasiten auf oder unter der Haut verantwortlich. In der Medizin wird als Ursache mehrheitlich eine psychiatrische Störung angenommen. Verschwörungs-Anhänger nutzen den Mythos als Schreckgespenst und verbreiten Angst unter manchen Menschen.  Vollständig geimpfte Deutschland3,88 Mio. (Stand 27.3.)Vollständig geimpfte Deutschland4,67 ProzentVollständig geimpfte weltweit122 Mio.Vollständig geimpfte weltweit1,56 ProzentSeit einer kurzen Zeit ist ein neuer Telegram-Post im Umlauf. Darin heißt es, dass Corona-Tests und Mund-Nasen-Masken mit genetisch modifizierten Parasiten namens „Morgellons“ präpariert sind, die krank machen würden. In einem Facebook-Video kann man einer Frau dabei zusehen, wie sie ein Teststäbchen mit der Pinzette auseinanderrupft. Dabei erkennt sie, dass es nicht ausschließlich aus Watte besteht, sondern sich auch silberne Fäden darin befinden. Diese scheinen sich zu bewegen und – wie sie sagt – miteinander zu kämpfen. Fast 40.000 Klicks hat dies Video schon bekommen. Die bittere Wahrheit: Es sind jeweils bloß Fussel. Corona-Testkits und Masken unterm MikroskopAktuell legen viele Hobby-Wissenschaftler die Wattestäbchen der Testkits oder Schutzmasken unter ein Mikroskop. Dort finden sie winzig kleine Teile, die sich manchmal sogar bewegen, wenn sie angehaucht, Wärme oder Wasser ausgesetzt werden. Diese Ergebnisse hab rein gar nichts mit Wissenschaft zu tun. Grundsätzlich ist es toll, wenn Männer und Frauen den Lockdown nutzen, um sich zu bilden. In den eigenen vier Wänden haben die wenigsten ein steriles Labor. Denn so reinlich ein Haushalt auch ist: Es wimmelt trotzdem in der Luft und auf Oberflächen von mikroskopisch kleinen Staubteilchen, Fusseln, abgestorbenen Hautfasern und Pflanzenfasern. Echte Lebewesen, besonders die mikroskopisch kleinen, sind eigentlich in ständiger Bewegung, sie zappeln und kreisen wie wild unter dem Mikroskop rum. + Mit einem Mikroskop kann man kleine Dinge in groß sehen. © Uwe Anspach/dpaIn den Post und Videos reagieren die kleinen Teilchen auf kleinste Luftzüge, wie sprechen, Wärme und, was den „Kampf“ angeht: elektrostatische Ladung. Gerade Polyester ist bekannt dafür, sich elektrostatisch aufzuladen.

. In den Testkits besteht Watte nicht aus 100 Prozent reiner Watte. Welche Stoffe noch enthalten sind, steht in der Anleitung. Genetisch veränderte Parasiten gehören nicht dazu. Faktencheck rund um Corona, PCR-Test und DoktortitelSeit Beginn der Pandemie werden sowohl die Methoden zur Bestimmung der Infektionszahlen als auch die Kompetenz führender Wissenschaftler immer wieder angezweifelt. So auch auf einem Sharepic, das sich auf Facebook verbreitet. Dort heißt es: „Der PCR-Test kann keine Infektion und der Drosten keinen Doktortitel nachweisen.“BEWERTUNG: Die Behauptungen sind falsch. Der PCR-Test ist weltweit die wissenschaftlich anerkannteste Methode, um eine Corona-Infektion nachzuweisen. Der Virologe Christian Drosten erhielt seinen Doktortitel 2003. Die Doktorarbeit ist an der Universität Frankfurt einsehbar.FAKTEN: Bei einem PCR-Test werden bestimmte Partikel aus sehr kleinen DNA-Mengen vervielfältigt, bis genug vorhanden sind, um sie zu analysieren. Die Methode kommt bei vielen medizinischen und forensischen Zwecken zum Einsatz, beispielsweise für einen Vaterschaftstest oder die Diagnose der Influenza-Grippe. Da ein PCR-Test DNA analysiert, kann er auch Viren, einschließlich Sars-Cov-2, nachweisen. Denn ein Virus ist ein kleines Partikel genetischen Materials wie RNA oder DNA, das in einer Proteinhülle verpackt sein kann. + Um exakte Ergebnisse mit einem Mikroskop zu erzielen, benötigt man Laborbedingungen. © Nicolas Armer/dpaDer Test weist nach, ob jemand infiziert ist oder nicht. Wird ein Mensch positiv getestet, dann hat sich der Erreger auch im Körper vermehrt. Das allein ist relevant nach dem Infektionsschutzgesetz. Dem Gesetz zufolge gilt als Infektion „die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus“. Demnach ist ein Krankheitserreger „ein vermehrungsfähiges Agens (Virus, Bakterium, Pilz, Parasit) oder ein sonstiges biologisches transmissibles Agens, das bei Menschen eine Infektion oder übertragbare Krankheit verursachen kann“.Der PCR-Test weist nicht eindeutig nach, ob eine Testperson zum Zeitpunkt des Abstriches möglicherweise weitere Menschen anstecken kann oder nicht. Es ist aber durchaus möglich, dass ein Infizierter erst nach dem Test infektiös wird. Auch wie krank eine Person ist oder im Verlauf der Infektion wird, weist der Test nicht nach.Die Weltgesundheitsorganisation hat an der Aussagekraft der PCR-Methode keine Zweifel: „Wir möchten bekräftigen, dass wir ordnungsgemäß verwendete PCR-Tests für ein hochverlässliches Instrument zur Diagnose von Covid-19 halten“, teilte die WHO auf Anfrage mit. Auch das in Deutschland für Infektionskrankheiten zuständige Robert Koch-Institut bezeichnet die PCR-Methode dabei im Zusammenhang mit dem Coronavirus als „Goldstandard für die Diagnostik“.2002: Corona-Experten Drosten reicht Dissertation einEbenso nachgewiesen ist der Doktortitel des Berliner Virologen Christian Drosten, einem der führenden internationalen Experten für Sars-Coronaviren. Um zum Doktor für Humanmedizin zu werden, hat Christian Drosten 2002 seine Dissertation laut der Universität Frankfurt eingereicht, veröffentlicht wurde sie 2003.Die Uni hat in der Stellungnahme vom Oktober 2020 ausdrücklich festgestellt: „Es bestehen - auch nach mehrfacher Überprüfung - keine Zweifel daran, dass das Promotionsverfahren des Herrn Prof. Dr. Drosten ordnungsgemäß durchgeführt wurde.“Eine Zeit lang war die Dissertationsschrift selbst nicht in der Unibibliothek zur Ausleihe verfügbar - ein Nährboden für Verschwörungserzählungen. Im Sommer 2020 hat die Uni Frankfurt die Schrift wegen des öffentlichen Interesses an Drosten nachgedruckt. Laut der Deutschen Nationalbibliothek ist die Doktorarbeit in Frankfurt und Leipzig einsehbar. Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 34 Treffer empfangen.

Deutsch Nachrichten Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Killer-Parasit auf Corona-Tests und Masken? Das steckt hinter „Morgellons" Aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten