Deutsch Nachrichten Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - In Hanau findet zum Jahrestag des rassistischen Terroranschlags vom 19. Februar eine Gedenkveranstaltung statt. Der Live-Ticker zur Gedenkfeier im Congress Park.

Deutsch Nachrichten Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - In Hanau findet zum Jahrestag des rassistischen Terroranschlags vom 19. Februar eine Gedenkveranstaltung statt. Der Live-Ticker zur Gedenkfeier im Congress Park.

Deutsch Nachrichten  Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten
19 Februar 2021 - 18:45

Aktuelle Nachrichten ! In Hanau findet zum Jahrestag des rassistischen Terroranschlags vom 19. Februar eine Gedenkveranstaltung statt. Bundespräsident Steinmeier erinnert in einer Rede an die Opfer. Der News-Ticker. In Hanau* gedenken Hunderte der Opfer des rassistischen Anschlags vom 19. Februar 2020.Bei einer Veranstaltung zum Gedenken werden unter anderem Frank-Walter Steinmeier, Volker Bouffier und Claus Kaminsky erwartet.Die Gedenkveranstaltung live ab circa 18.10 Uhr hier im News-Ticker. +++ 18.30 Uhr: „Was muss unsere Antwort auf die schrecklichen Taten von Hanau sein?“, fragt Steinmeier. Viele gute Antworten seien gegeben worden. Böses werde nicht durch Böses besiegt. Bei den guten Antworten denke er an die vielen spontanen Kundgebungen und Veranstaltungen. Die Stadt Hanau und die Bürgerinnen und Bürger hätten ein unvergleichliches Engagement gezeigt.„Der Name Hanau steht nicht nur für schlimme Verbrechen. Er steht auch für eine liebenswerte Heimat, in der man sich kennt, sich hilft und füreinander da ist“, betont der Bundespräsident. Live in Hanau: Bundespräsident betont Wichtigkeit, Trauer Raum zu geben+++ 18.24 Uhr: Bundespräsident Steinmeier betont, das jedes einzelnen Namens gedacht werde, damit jeder seiner ganz persönlichen Trauer Raum geben kann. Jeder einzelne Mensch, um den getrauert werde, sei einerseits ein zufälliges Opfer gewesen. Andererseits seien die Opfer nicht zufällig gewesen, weil sie das präzise Ziel des Täters gewesen seien. Auch deswegen habe diese Tat ein solches Entsetzen ausgelöst. Nicht von alleine habe der Täter seine Ideen entwickelt. Die von Hass und Vernichtung geprägte Weltsicht des Täters werde auch heute noch verbreitet. + steinmeier_hanau_gedenken.jpg© Screenshot HessenschauHass, Rassismus und Hetze richte sich gegen bestimmte Menschen. Die zu uns gehörten, in unsere Nachbarschaft. Die ihren Alltag mit uns Teilen. So viel Gemeinsamkeit die zeigt, dass wir zusammengehören, trotz der Unterschiede. +++ 18.15 Uhr: Frank Walter Steinmeier beginnt mit seiner Rede in Hanau.Hanau live: Rudi Völler entzündet zum Gedenken an die Opfer des Anschlags eine Kerze+++ 18.08 Uhr: Die Gedenkfeier in Hanau wird eröffnet. Ex-Fußballprofi Rudi Völler zündet eine Gedenkkerze an. Ein kurzer Film widmet sich jetzt den Ereignissen in Hanau am 19. Februar 2020.+++ 18.02 Uhr: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist soeben im Congress Park Hanau angekommen. Die Gedenkfeier wird somit bald beginnen.Live in Hanau: Veranstaltung zum Gedenken wird um circa 18 Uhr beginnen+++ 17.43 Uhr: In Hanau wird die Gedenkfeier im Congress Park laut Hessenschau um circa 18.10 Uhr beginnen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky werden gemeinsam mit zahlreichen Gästen an die neun Opfer des Anschlags erinnern. Auch der gebürtige Hanauer und Ehrenbürger der Stadt Rudi Völler wird erwartet.Ein kurzer Film wird sich bei der Gedenkveranstaltung in Hanau den Ereignissen des 19. Februar 2020 widmen. Symbolisch und in Erinnerung an jedes der neun Opfer wird eine freistehende und beleuchtete Namenssäule auf der Bühne stehen. Am Ende der Gedenkveranstaltung werden um 19.02 Uhr alle Glocken Hanaus läuten. Wir berichten von der Veranstaltung live im News-Ticker.Gedenkfeier zum Terroranschlag in Hanau – „Wir bieten die Stirn“+++ 15.50 Uhr: In Hanau haben sich unterschiedliche Menschengruppen aus verschiedenen Religionsgemeinschaften zu Demonstrationen und einer Kranzniederlegung zusammengefunden. Sie haben den neun Todesopfern des rassistisch motivierten Anschlags von Hanau vor einem Jahr gedacht. Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich zum Anschlag von Hanau geäußert. Er erklärt, dass alle Menschen in Deutschland sicher leben können müssten. „Die Bevölkerung kann sich darauf verlassen“, wird er in einem Tweet des Bundesinnenministeriums zitiert. „Wir bieten denen die Stirn, die das Gift des Rechtsextremismus, des Rassismus und des Antisemitismus verbreiten und unsere freiheitliche Lebensweise bekämpfen.“ Bis zum Mittag zählte die Polizei in Hanau nach Angaben eines Sprechers rund 80 Teilnehmer bei mehreren Veranstaltungen. Dazu gehörte unter anderem eine Kranzniederlegung und ein „antifaschistischer Spaziergang“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Region Südosthessen. Weitere rund 200 Teilnehmer wurden am Nachmittag bei einer Demonstration und Kundgebung der DIDF-Jugend erwartet. DIDF steht für Demokratik İşçi Dernekleri Federasyonu (Föderation der Demokratischen Arbeitervereine).Anschlag von Hanau: Gedenkfeier am Abend im Live-TickerBundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky treten gemeinsam in der Gedenkfeier des Landes Hessen und der Stadt Hanau auf. Sie wird live ab 17.30 Uhr übertragen. „Den 19. Februar als Gedenktag zu verankern, ist meine Pflicht, ist aus wichtigen Gründen die Pflicht der Stadt Hanau. An diesem Tag gilt es in erster Linie und in besonderer Weise, gemeinsam mit den Familien der Opfer des rassistischen Anschlags innezuhalten und ihnen an diesem dramatisch-traurigen Datum in Nächstenliebe zur Seite zu stehen“, sagt Kaminsky vor der Feier in einer Pressemitteilung. Wir berichten hier im Live-Ticker über das Geschehen im Congress Park in Hanau.

.© Moritz Kegler/imago-imagesAnschlag von Hanau: Familie des ermordeten Walter Lübcke spricht Mitgefühl aus +++ 13.07 Uhr: Die Familie des ebenfalls von einem Rechtsterroristen ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hat den Angehörigen des Anschlags von Hanau ihr Mitgefühl ausgesprochen. In einer Mitteilung der Familie heißt es: „Wir wünschen den Angehörigen von ganzem Herzen, dass ihre drängenden Fragen bald beantwortet werden.“ Und weiter: „Es wird die Tat nicht ungeschehen machen. Aber es kann helfen, mit dem großen Schmerz und dem tiefen Verlust umzugehen und Kraft geben, weiter für unsere Werte Haltung zu zeigen“, erklärte die Familie.Anschlag von Hanau: Rund 500 Menschen bei Gedenken auf dem Hauptfriedhof Hanau +++ 11.55 Uhr: Auf dem Hauptfriedhof in Hanau sind rund 500 Angehörige und Bürger der Stadt zusammengekommen, um an einem Ensemble von Ehrengräbern der neun Opfern des rassistischen Anschlags vor einem Jahr zu gedenken. Auf dem Hauptfriedhof sind Ferhat Unvar, Hamza Kurtović und Said Nesar Hashemi begraben. Das Ensemble umfasst dazu auch Gedenksteine für die weiteren sechs Todesopfer Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Kaloyan Velkov, Vili Viorel Păun und Fatih Saraçoğlu.Indessen gedenkt auch der deutsche Profifußball der Opfern von Hanau. „Der rassistisch motivierte Anschlag von Hanau hat Wunden geschlagen, die nicht verheilen werden - vor allem natürlich in den Herzen der Angehörigen, aber auch in einer ganzen Stadt“, schrieb Vizepräsident Günter Distelrath im Namen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag (19.02.2021). + Auf dem Hauptfriedhof in Hanau sind rund 500 Angehörige und Bürger der Stadt zusammengekommen, um den Opfern zu gedenken. © Yvonne Backhaus-ArnoldAnschlag von Hanau: Tausende auf Gedenkdemo – „Hanau war kein Einzelfall“ +++ Freitag, 19.02.2021, 10.01 Uhr: Anlässlich des ersten Jahrestags des rassistischen Anschlags vom 19. Februar 2020 finden heute in Hanau mehrere Gedenkveranstaltungen statt. Ab circa 13 Uhr startet am Marktplatz eine Demonstration in Gedenken an Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov, die bei dem Anschlag getötet wurden. Die Gedenkfeier des Landes Hessen und der Stadt Hanau, an der auch Bundespräsident Walter Steinmeier (SPD), Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sowie Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) teilnehmen, beginnt um 18 Uhr im Congress Park Hanau und wird hier von uns in einem Live-Ticker begleitet. Bereits am Donnerstagabend (18.02.2021) demonstrierten in Frankfurt* knapp 3.000 Menschen im Gedenken an die Opfer des Anschlags. In Sprechchören skandierten sie immer wieder „Hanau war kein Einzelfall“ und in Richtung der anwesenden Polizei gab es „Wo wart ihr in Hanau?“-Rufe. Zahlreiche Demonstrierende trugen Plakate mit den Porträts der Getöteten sowie der Aufschrift „Say their Names“. Bundesweit wird es heute an über 100 Orten Gedenkveranstaltungen und Demonstrationen geben. Anschlag von Hanau: Mehrere Gedenkveranstaltungen in der Stadt - Verkehrsbehinderungen drohenErstmeldung vom Donnerstag, 18.02.2021, 17.16 Uhr: Hanau – Am 19. Februar jährt sich zum ersten Mal der Terroranschlag von Hanau, bei dem ein Attentäter Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar und Kaloyan Velkov aus rassistischen Motiven ermordete*. Anlässlich des Jahrestags ist in der Stadt eine zentrale Gedenkveranstaltung unter anderem mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier geplant. Hinzu kommen mehrere kleinere Gedenkveranstaltungen und Aktionen aus Kultur, Glaubensgemeinschaften, Bildungseinrichtungen, Sport und von Hanauer Unternehmen.In einer gemeinsamen Mitteilung mahnten Landrat Thorsten Stolz, die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und der Kreisbeigeordnete Winfried Ottmann zusammen mit Oberbürgermeister von Hanau, Claus Kaminsky, anlässlich des Jahrestags des Anschlags die Verantwortung von Politik und Gesellschaft an. „Der 19. Februar wird für uns und in der Region ewig mit der Schreckenstat verbunden bleiben. Ein Jahr nach der Tat gedenken wir gemeinsam der Opfer. Sie sind und werden niemals vergessen“, heißt es darin. Es sei wichtig, wachsam zu sein und jeder Form von Gewalt und Menschenverachtung bereits in den Anfängen zu begegnen. Gleichzeitig sei der Jahrestag ein Tag der Hoffnung, da sich die „überwältigende Mehrheit der Menschen in Deutschland“ von Hass und Hetze abgrenze.Anschlag in Hanau: Politik erinnert an Verantwortung zum Jahrestag + Mit einem Wandgemälde in Bruchköbel erinnert das „Kollektiv ohne Namen“ an den Terroranschlag von Hanau.© Boris Roessler/dpaDer Oberbürgermeister von Hanau äußerte sich in einer separaten Mitteilung zu den Beschränkungen für das Gedenken zum Tag des Anschlags aufgrund der Corona-Pandemie. „Die strengen Corona-Auflagen unterbinden manches, was denkbar und wünschenswert gewesen wäre“, so Kaminsky. Auch die stattfindenden Kundgebungen seien an die Corona-Auflagen gebunden und jede Veranstaltung sei im Detail auf ihre Konformität geprüft worden. Allerdings, so Kaminsky, sei es wichtig, dem „Unmut über fehlende Perspektiven und Ärger über anhaltende Corona-Auflagen“ an anderer Stelle Ausdruck zu verleihen und das Gedenken zu respektieren. Gleichzeitig gibt es aber auch Kritik an der bisherigen Aufklärungsarbeit. Unter anderem wird diese von der Initiative 19. Februar formuliert*.Anschlag in Hanau: Weitreichende Einschränkungen zum GedenkenDie zentrale Gedenkveranstaltung zum Anschlag von Hanau* soll am frühen Abend im Congress Park Hanau stattfinden und wird per Live-Stream sowie im Fernsehen übertragen. Gleichzeitig wird der gesamte Tag von op-online.de* im Ticker begleitet. Aber schon am Morgen soll es zu Sperrungen kommen. Im Einzelnen ist mit folgenden Sperrungen und Ausfällen zu rechnen. Ab 8 Uhr morgens: Sperrung von Schlossplatz, Im Schlosshof und Heinrich-Bott-StraßeAb 12 Uhr: Sperrung der Haltestellen Schlossplatz und Karl-Rehbein-Schule, Umleitung der Buslinie 7 bis Betriebsende über Nordstraße und Eugen-Kaiser-StraßeAb 13 Uhr bis ca. 15 Uhr: Demonstrationszug ab Marktplatz über Krämerstraße, Heumarkt, Römerstraße, Nürnberger Straße und Rosenstraße zurück zum Brüder-Grimm-DenkmalAb 15 Uhr bis ca. 17 Uhr: Demonstrationszug ab Marktplatz (Auftaktkundgebung bis 15.30 Uhr), Römerstraße, Kanaltorplatz, Am Steinheimer Tor, Friedrich-Ebert-Anlage, Kurt-Blaum-Platz, Nürnberger Straße zurück zum MarktplatzAb 17 Uhr bis ca. 19.10 Uhr: Mahnwache am Heumarkt Durch die Demonstrationen kann es im ganzen Stadtgebiet von Hanau zu Einschränkungen beim Verkehr kommen. Auch Buslinien müssen umgeleitet werden. Betroffen sind dabei die Linien 1, 2, 4, 5, 6, 10 und 12. (Marcel Richters, Sophia Lother) *op-online.de und fnp.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. Rubriklistenbild: © Screenshot Hessenschau

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 35 Treffer empfangen.

Deutsch Nachrichten Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Live Hanau: Gedenkfeier zum Terroranschlag – „Wir bieten die Stirn" – Ticker Aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten