Deutsch Nachrichten Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Achim/Mahndorf – Kaum ein Sieg in den vergangenen Wochen fiel deutlicher aus als der Erfolg von Toni Potters’ Mansour in einem Ausgleich II in Mülheim am 10. April. „Hochüberlegen“ lautete der Richterspruch nach dem Rennen, neun Längen trennten den Vierjährigen vom zweitplatzierten Oriental Dream. Dabei sah es nicht so aus, als hätte der Hengst schon alle Karten aufgedeckt.

Deutsch Nachrichten Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Achim/Mahndorf – Kaum ein Sieg in den vergangenen Wochen fiel deutlicher aus als der Erfolg von Toni Potters’ Mansour in einem Ausgleich II in Mülheim am 10. April. „Hochüberlegen“ lautete der Richterspruch nach dem Rennen, neun Längen trennten den Vierjährigen vom zweitplatzierten Oriental Dream. Dabei sah es nicht so aus, als hätte der Hengst schon alle Karten aufgedeckt.

Deutsch Nachrichten  Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten
29 April 2021 - 16:45

Aktuelle Nachrichten ! Er ist erst vier Jahre alt, macht seinem Namen aber schon alle Ehre: Mansour, übersetzt der „Siegreiche“, galoppierte bereits zu einigen Triumphen. Sehr zur Freude von Trainer Toni Potters aus Achim, der viel Potenzial in dem Hengst sieht.Achim/Mahndorf – Kaum ein Sieg in den vergangenen Wochen fiel deutlicher aus als der Erfolg von Toni Potters’ Mansour in einem Ausgleich II in Mülheim am 10. April. „Hochüberlegen“ lautete der Richterspruch nach dem Rennen, neun Längen trennten den Vierjährigen vom zweitplatzierten Oriental Dream. Dabei sah es nicht so aus, als hätte der Hengst schon alle Karten aufgedeckt. Nach dem dritten Triumph beim vierten Start kommt mittlerweile auch für seinen 61-jährigen Trainer aus Achim die Frage nach dem Können des Pferdes nicht überraschend.Mansour hat bis jetzt vor allem Pferde geschlagen, die im Handicap zu Hause sind. Die Art und Weise seiner Siege war aber doch sehr beeindruckend. Wir wollen versuchen, die oberste Stufe zu erklimmen. Ob das letztlich klappt, kann man nun natürlich noch nicht vorhersehen.Trainer Toni Potters über die Ziele mit seinem Hengst „Mansour hat bis jetzt vor allem Pferde geschlagen, die im Handicap zu Hause sind. Die Art und Weise seiner Siege war aber doch sehr beeindruckend. Wir wollen versuchen, die oberste Stufe zu erklimmen. Ob das letztlich klappt, kann man nun natürlich noch nicht vorhersehen“, so Toni Potters über die Zukunftsaussichten seines Hoffnungsträgers.Der Name Mansour bedeutet „der Siegreiche“ – doch ganz so glamourös hatte das Leben des jungen Pferdes nicht begonnen. Im Alter von nur sechs Monaten musste der heute Vierjährige einen großen Verlust verkraften. Seine Mutter wurde von einer anderen Stute so unglücklich am Kopf getroffen, dass sie nicht mehr zu retten war. So wuchs das Jungpferd zunächst mit einem gleichaltrigen Tinkerfohlen auf. Für seine Besitzerin und Züchterin Angelika Muntwyler war eine Integration in eine bestehende Herde von Jährlingshengsten auf einem anderen Gestüt zu dem damaligen Zeitpunkt mit einem zu großes Risiko verbunden. So wuchs Mansour, nachdem sein Kumpan zu groß geworden war, ohne die Gesellschaft anderer Jungtiere auf.Mansour hat angenehmen Charakter geerbt Mansour debütierte am 20. September 2020 noch unter der Regie von Trainer Bohumil Nedorostek in Hannover.

. Der zweite Auftritt des Hengstes auf der Neuen Bult am 25. Oktober 2020 war dann gleich ein Volltreffer. Mansour siegte unter Jockey Miki Cadeddu souverän. Seit Ende vergangenen Jahres betreut Toni Potters den Erfolgsgaranten nun in seinem Stall auf der Trainingszentrale für Galopprennpferde in Bremen-Mahndorf. Am 15. November 2020 startete Mansour erstmals für den Achimer Trainer. Unter Miki Cadeddu kam der Sohn von Deckhengst Tai Chi erneut zu einem sicheren Sieg.Übrigens war schon Mansours Mutter Magic Tilla bei Potters in Training. Bei 28 Starts gelangen der Stute acht Siege in drei verschiedenen Ländern. Mansour hat laut seiner Besitzerin und seines Betreuers nicht nur das Aussehen, sondern vor allem auch den angenehmen Charakter seiner Mutter geerbt. Unter der Regie des in Achim-Bollen wohnhaften Potters avancierte Mansour nach seinem gelungenen Saisondebüt zur Nachwuchshoffnung für die ganz großen Rennen.Besitzerin Angelika Muntwyler schlägt lukrative Angebote aus „Wir gehen ohne Druck in die nächsten Aufgaben. Mansour soll sich über Handicap-Rennen steigern. Der nächste Start ist für diesen Sonnabend in München geplant. Mansour wird gemeinsam mit seinem Stallgefährten Noble Henry auf die Reise gehen“, erklärt Toni Potters.Angelika Muntwyler ist es wichtig, ihren Pferden auch nach deren Rennlaufbahn ein Zuhause zu bieten. Die artgerechte Haltung steht für die erfahrene Züchterin ebenfalls im Fokus. So genießt Mansour die tägliche Auszeit auf der Koppel, auch als Hengst. Die weitläufige Anlage in Mahndorf macht dies möglich. Laut eigener Aussage hat Angelika Muntwyler mittlerweile schon einige sehr lukrative Angebote für den Hengst ausgeschlagen. „Siegreich“ soll es für Mansour weiterhin am Stall von Toni Potters zugehen.Von Kira Kaschek

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 51 Treffer empfangen.

Deutsch Nachrichten Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten


Deutsch Nachrichten Mansour – vom Waisen zum „Siegreichen" Aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar