Letz Nachrichten Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Berlin (dpa) - Nach mutmaßlichem Betrug in Corona-Schnellteststellen sollen die Betreiber künftig weniger abrechnen können und strenger kontrolliert werden. Das sehen Eckpunkte des...

Letz Nachrichten Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Berlin (dpa) - Nach mutmaßlichem Betrug in Corona-Schnellteststellen sollen die Betreiber künftig weniger abrechnen können und strenger kontrolliert werden. Das sehen Eckpunkte des...

Letz Nachrichten  Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten
06 Juni 2021 - 13:45

Aktuelle Nachrichten ! Berlin (dpa) - Nach mutma?lichem Betrug in Corona-Schnellteststellen sollen die Betreiber k?nftig weniger abrechnen k?nnen und strenger kontrolliert werden. Das sehen Eckpunkte des Bundesgesundheitsministeriums vor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegen und ?ber die die ?Welt am Sonntag? zuerst berichtete. Der Verdacht auf Testbetrug in gro?em Stil war durch eine Ver?ffentlichung von WDR, NDR und ?S?ddeutscher Zeitung? Ende Mai aufgekommen. Die abgerechneten Tests mehrerer von den Reportern beobachteter Stellen ?berstiegen demnach die Besucher an einzelnen Tagen deutlich. Am vergangenen Freitag teilte die Staatsanwaltschaft Bochum mit, dass in dem Zusammenhang zwei M?nner wegen des Verdachts des gewerbsm??igen Betrugs festgenommen worden seien.Nun sollen die Betreiber von Teststellen f?r die Entnahme des Abstrichs nur noch 8 Euro statt bisher 15 bei ?rztlichen und 12 Euro bei anderen Anbietern abrechnen k?nnen. Weil die Tests g?nstiger geworden sind, sollen sie nur noch pauschal mit 3 statt mit bis zu 6 Euro abgerechnet werden k?nnen.Die Beh?rden der L?nder und Kommunen sollen die Einhaltung der Standards und die Zuverl?ssigkeit der Stellen auch durch stichprobenartiges Aufsuchen pr?fen. Beh?rden mit entsprechenden Einsatzkr?ften wie der Zoll sollen Amtshilfe leisten.

.Generelle Beauftragungen von Teststellen, wie sie mit so genannten Allgemeinverf?gungen m?glich waren, soll es nicht mehr geben. Gesundheits?mter sollen die Stellen nur noch einzeln beauftragen k?nnen. ?Alle bisher beauftragten Stellen sind innerhalb eines ?bergangszeitraums ggf. nachzupr?fen?, hei?t es im Entwurf. Zudem sollen sich alle Anbieter von B?rgertests an die Corona-Warn-App anschlie?en m?ssen, so dass die Testergebnisse hier zu sehen sind. Das Ministerium betont, dass ohne die rund 15 000 Teststellen f?r kostenlose B?rgertests aktuelle Lockerungen mit tagesaktuellen Tests so nicht umgesetzt werden k?nnten. Auf die Regelversch?rfungen hatten sich die Gesundheitsminister von Bund und L?ndern nach Bekanntwerden der mutma?lichen Betr?gereien geeinigt.? dpa-infocom, dpa:210606-99-881785/2

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 12 Treffer empfangen.

Letz Nachrichten Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Anbieter von Corona-Schnelltests dürfen weniger abrechnen Aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten