Letz Nachrichten Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Berlin (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach arbeitet Ende kommender Woche als Impfarzt in einem Leverkusener Impfzentrum und bekommt dabei den Impfstoff von...

Letz Nachrichten Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Berlin (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach arbeitet Ende kommender Woche als Impfarzt in einem Leverkusener Impfzentrum und bekommt dabei den Impfstoff von...

Letz Nachrichten  Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten
18 Februar 2021 - 14:00

Aktuelle Nachrichten ! Berlin (dpa) - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach arbeitet Ende kommender Woche als Impfarzt in einem Leverkusener Impfzentrum und bekommt dabei den Impfstoff von Astrazeneca verabreicht. ?Ich werde mich dort, wie alle Mitglieder des Impfzentrums, nat?rlich mit Astrazeneca impfen lassen?, sagte der Mediziner und Bundestagsabgeordnete dem ?Tagesspiegel?. ?Wir wollen ein klares Bekenntnis zu Astrazeneca abgeben, das ist ein sicherer und guter Impfstoff.?Lauterbach sprach sich trotz der verbreiteten Skepsis im Zusammenhang mit dem Astrazeneca-Impfstoff dagegen aus, die Impfreihenfolge zu ?ndern oder nicht sofort verwendete Dosen nur Freiwilligen zu spritzen. ?Das w?rde bedeuten, dass die gr??ten Risikogruppen, also auch ?rzte und Pfleger unter 65 Jahren, l?nger gef?hrdet sind.?Die Empfehlung der St?ndigen Impfkommission, diesen Impfstoff nur f?r unter 65-J?hrige einzusetzen, ?hat offenkundig dem Impfstoff geschadet, viele sehen ihn unberechtigterweise als Impfstoff zweiter Klasse?, kritisierte Lauterbach.Um angesichts der Coronavirus-Mutationen und einer m?glichen dritten Welle mit den Impfungen schneller voranzukommen und die ?lteren B?rger schneller zu sch?tzen, machte Lauterbach einen ungew?hnlichen Vorschlag: ?Ab dem 14. Tag nach der ersten Dosis von Biontech/Pfizer und Moderna liegt der Schutz bei rund 92 Prozent. Dass der Schutz in den Wochen danach absinkt, ist extrem unwahrscheinlich. Daher k?nnte man ?berlegen, die zweite Dosis erst nach sechs oder zw?lf Wochen zu setzen.? Dies w?rde dann viel mehr Menschen der gr??ten Risikogruppen sch?tzen und k?nnte Tausende Leben in Deutschland retten.

. ?Es w?re sicherlich ein sehr positives Signal, wenn sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespr?sident Frank-Walter Steinmeier zeitnah ?ffentlich impfen lassen w?rden. Das wirkt vertrauensbildend?, sagte Theurer der ?Bild?-Zeitung. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn war am Mittwoch Zweifeln am Impfstoff von Astrazeneca entgegengetreten. ?Ein sicherer und wirksamer zugelassener Impfstoff sch?tzt?, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Berlin. Das gelte f?r alle drei bisher in der Europ?ischen Union zugelassenen Pr?parate. Der Astrazeneca-Impfstoff hat eine geringere Wirksamkeit als die Mittel von Biontech/Pfizer und Moderna - bezogen darauf, wie viele Geimpfte in Studien im Vergleich zu Nicht-Geimpften erkranken.Das Vektor-basierte Astrazeneca-Mittel ist in der EU ein wichtiger Baustein in der Impfstrategie, da es vergleichsweise g?nstig ist und weniger hohe Anforderungen an Transport und Lagerung stellt als die mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna. F?r den Weg hin zu Impfungen in Arztpraxen ist das entscheidend. Es geht um Millionen Dosen, die bald in Deutschland verabreicht werden sollen - etwa an j?ngere Menschen mit relevanter Vorerkrankung und f?r bestimmte Berufsgruppen mit erh?htem Ansteckungsrisiko. ? dpa-infocom, dpa:210218-99-489659/5

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 57 Treffer empfangen.

Letz Nachrichten Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Lauterbach lässt sich kommende Woche mit Astrazeneca impfen Aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar