Letz Nachrichten Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - München/Rom/Eichstätt (dpa) - Der Eichstätter Theologe Martin Kirschner wünscht sich nach dem abgelehnten Rücktrittsgesuch des Münchner Erzbischofs, Kardinal Reinhard Marx, mehr...

Letz Nachrichten Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - München/Rom/Eichstätt (dpa) - Der Eichstätter Theologe Martin Kirschner wünscht sich nach dem abgelehnten Rücktrittsgesuch des Münchner Erzbischofs, Kardinal Reinhard Marx, mehr...

Letz Nachrichten  Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten
11 Juni 2021 - 06:00

Aktuelle Nachrichten ! M?nchen/Rom/Eichst?tt (dpa) - Der Eichst?tter Theologe Martin Kirschner w?nscht sich nach dem abgelehnten R?cktrittsgesuch des M?nchner Erzbischofs, Kardinal Reinhard Marx, mehr Klarheit von Papst Franziskus. ?Das Zeichen von Kardinal Marx war in der Beziehung eindeutig. Das des Papstes noch nicht?, sagte der Professor f?r Theologie in Transformationsprozessen an der Katholischen Universit?t Eichst?tt-Ingolstadt der Deutschen Presse-Agentur.?Was z?hlt sind die Taten, nicht die Worte. Und da bin ich unsicher, ob sich der Papst selbst wirklich genug der Reichweite der Krise und der Perspektive des Betroffenen ausgesetzt hat, gerade, wenn es um Deutschland geht?, sagte Kirschner. ?Der Aufruf zur inneren Umkehr darf kein Ersatz sein f?r personelle Konsequenzen, dort, wo sie n?tig sind.?Papst Franziskus hatte den R?cktritt von Kardinal Marx am Donnerstag abgelehnt - ?berraschend und sehr schnell, weniger als einer Woche nach der Bekanntgabe des R?cktrittsgesuchs. ?Genau das ist meine Antwort, lieber Bruder. Mach weiter, so wie Du es vorschl?gst, aber als Erzbischof von M?nchen und Freising?, schrieb das Oberhaupt der katholischen Kirche. Marx hatte am 4. Juni ein Schreiben ver?ffentlicht, in dem er von einem ?toten Punkt? in der katholischen Kirche sprach und anbot, wegen des Missbrauchsskandals in der Kirche auf sein Amt zu verzichten.?Ich stimme Dir zu, dass wir es mit einer Katastrophe zu tun haben: der traurigen Geschichte des sexuellen Missbrauchs und der Weise, wie die Kirche damit bis vor Kurzem umgegangen ist?, hie? es in Franziskus' Schreiben weiter. ?Die gesamte Kirche ist in der Krise wegen des Missbrauchs; ja mehr noch, die Kirche kann jetzt keinen Schritt nach vorn tun, ohne diese Krise anzunehmen. Die Vogel-Strau?-Politik hilft nicht weiter.

. ?Wenn nicht deutlich wird, dass auch die amtliche Kirche mehr gibt als sch?ne Worte, f?rchte ich, dass das Momentum und die Freiheit verloren gehen, die Kardinal Marx mit einem R?cktrittsangebot erm?glicht hat?, betonte er. ?Der Papst schreibt ?jede Reform beginnt bei sich selbst? - aber wenn sie dort auch schon endet, ist es kleine wirkliche Reform, zumal wenn man ein ?ffentliches Amt bekleidet.?Nach dem Papstbrief gab es viele positive Stimmen, die Opferinitiative ?Eckiger Tisch? aber ?bte deutliche Kritik: ?Marx zielte mit seiner Erkl?rung auf die Verantwortung aller Bisch?fe, auch die des Bischofs von Rom, f?r das System aus Missbrauch und Vertuschung, das die Katholische Kirche weltweit pr?gt?, teilte der Verein mit. Franziskus moderiere diese ersch?tternde Einsicht jetzt einfach weg und entlaste damit auch sein eigenes Amt.Marx selbst hatte sich am Vortag sehr ?berrascht gezeigt ?ber die Antwort aus dem Vatikan. ?Ich habe nicht damit gerechnet, dass er so schnell reagieren w?rde und auch seine Entscheidung, dass ich meinen Dienst als Erzbischof von M?nchen und Freising weiter fortf?hren soll, habe ich so nicht erwartet?, hie? es in einer Stellungnahme.Diese Entscheidung bedeute f?r ihn, ?zu ?berlegen, welche neuen Wege wir gehen k?nnen - auch angesichts einer Geschichte des vielf?ltigen Versagens -, um das Evangelium zu verk?nden und zu bezeugen?, sagte Marx. Der Papst greife in seinem Brief ?vieles auf, was ich in meinem Brief an ihn benannt habe, und gibt uns wichtige Impulse?. Einfach zur Tagesordnung ?bergehen k?nne er nicht, betonte Marx.Am Donnerstagabend - einige Stunden nach Ver?ffentlichung des Papstbriefes - feierte Marx in M?nchen im Ausbildungszentrum f?r Pastoralreferenten einen Gottesdienst. Anschlie?end sagte er zu dem Papstbrief, ?alles was jetzt im Augenblick notwendig ist?, stehe in seiner Erkl?rung. ?Und alles andere muss ich erstmal verarbeiten.?? dpa-infocom, dpa:210611-99-946714/4

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 35 Treffer empfangen.

Letz Nachrichten Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten


Letz Nachrichten Theologe kritisiert: Papst nicht eindeutig Aktuelle Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar