Saarland Nachrichten GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Zur Sommerreisezeit könnte Stillstand auf allen Bahnstrecken drohen. Nach dem Abbruch der vierten Tarifrunde durch die Gewerkschaft der Lokführer soll noch am Montagabend beraten werden, ob die Zeichen auf Streik stehen. Die Bahn will dies unbedingt verhindern.

Saarland Nachrichten GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Zur Sommerreisezeit könnte Stillstand auf allen Bahnstrecken drohen. Nach dem Abbruch der vierten Tarifrunde durch die Gewerkschaft der Lokführer soll noch am Montagabend beraten werden, ob die Zeichen auf Streik stehen. Die Bahn will dies unbedingt verhindern.

Saarland Nachrichten  GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten
07 Juni 2021 - 18:00

Aktuelle Nachrichten ! Auf Fahrgäste der Deutschen Bahn kommen möglicherweise Warnstreiks zu. Hintergrund ist ein Tarifkonflikt zwischen der Bahn und der Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer (GDL). Die GDL hat die vierte Verhandlungsrunde am Montag ohne greifbare Ergebnisse beendet. Ob gestreikt werden soll, ist allerdings noch nicht klar. GDL berät über weiteres Vorgehen Ein GDL-Sprecher sagte der Presseagentur AFP auf Anfrage, dass die Gewerkschaftsführung am frühen Montagabend zusammenkommen würde, um über die weiteren Schritte zu beraten. Ob die Öffentlichkeit über die Ergebnisse bereits am Montag informiert würde, sei noch unklar. Die Deutsche Bahn (DB) warf der Gewerkschaft nach der Verhandlungsrunde vor, auf "Konfrontation um jeden Preis" zu setzen. Dabei hatte die DB nach eigenen Angaben einen Abschluss auf Niveau des Öffentlichen Dienstes angeboten, der die "besondere Situation der Bahn durch die Pandemie" berücksichtige. Picture Alliance/Daniel Lakom Tarifstreit - GDL schließt Bahnstreiks am Pfingst-Wochenende nicht aus Keine Verhandlungsgrundlage: Die Lokführergewerkschaft GDL hat im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn ein erstes Angebot des Konzerns vorerst zurückgewiesen. Nun drohen den Fahrgästen Warnstreiks - möglicherweise schon an den Pfingstfeiertagen.

. "Der heutige Tag hat gezeigt, dass es der Gewerkschaftsspitze in erster Linie um Konfrontation und die Ausweitung ihres Zuständigkeitsbereichs geht", sagte DB-Personalvorstand Martin Seiler. "Diese GDL-Führung nimmt bewusst Schaden für die Kunden und die DB in Kauf - und das mitten in der aufkommenden Reiselust nach dem Corona-Lockdown", hieß es in dem Statement weiter. DB weiter gesprächsbereit Die Lokführer-Gewerkschaft beharrte nach Angaben der DB auf ihren Forderungen, die sich auf ein Dreifaches des Öffentlichen-Dienst-Abschlusses belaufen würden. Die DB hatte bei den Verhandlungen am Montag demnach einen Abschluss in Aussicht gestellt, der sich am Tarifabschluss des Öffentlichen Dienstes für den Bereich Flughäfen orientierte. Die Bahn forderte die GDL auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. "Wir wollen weiterhin über ein ausgewogenes und solidarisches Tarifpaket verhandeln", erklärte Seiler. "Nach über einem Jahr in der Pandemie ist statt Streiks Vernunft gefragt". Sendung: Inforadio, 07.06.2021, 17 Uhr

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 11 Treffer empfangen.

Saarland Nachrichten GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten


Saarland Nachrichten GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten


Saarland Nachrichten GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten


Saarland Nachrichten GDL bricht Verhandlungsrunde ab - Bahnstreik nicht ausgeschlossen Saarbrücken Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar