Sofortnachrichten Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Bäume im Innenhof, modernes Design, viel Holz: Der neue Standort der Sparkasse Bremen hat wenig mit dem Stammsitz am Brill zu tun. Ein Arbeitsplatz müsse auch schön sein, um zu überzeugen, so Chef Tim Nesemann.

Sofortnachrichten Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten

Deutsch-Nachrichten.Com - Bäume im Innenhof, modernes Design, viel Holz: Der neue Standort der Sparkasse Bremen hat wenig mit dem Stammsitz am Brill zu tun. Ein Arbeitsplatz müsse auch schön sein, um zu überzeugen, so Chef Tim Nesemann.

Sofortnachrichten  Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten
29 April 2021 - 14:45

Aktuelle Nachrichten ! (Frank Thomas Koch) Der Chef der Sparkasse Bremen sieht das Homeoffice als ernste Konkurrenz. Zum Büro müssten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne fahren. „Sonst kommt nämlich keiner mehr“, sagte Tim Nesemann bei der virtuellen Präsentation des neuen Gebäudes der Sparkasse Bremen. Dazu müsse die technische Ausstattung und die Anmutung stimmen. „Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Denn der persönliche Austausch mit den Kollegen vor Ort sei wichtig, um gute Ideen zu entwickeln und kreativ zu sein.Im Moment zeige sich, dass viele Aufgaben in Unternehmen doch im Homeoffice erledigt werden können. So müssten sie sich verstärkt fragen, wie sie ansprechende Räume schaffen. „Viele Unternehmen haben hier sicherlich noch eine Veränderung vor der Tür.“Erstmals gab die Bremer Bank mit Videos Einblick in das fertige Gebäude im Technologiepark. Das Design ist modern: mehr Holz, mehr Licht, mehr Pflanzen. Im Zentrum weilt ein großer Innenhof.

. Feste Arbeitsplätze fehlen dagegen bewusst – auch für Tim Nesemann und seine Kollegen im Vorstand. Verschiedene Arbeitsbereiche sollen je nach Bedarf genutzt werden. $(document).ready(function() { nfyStroeerSlot("topmobile2", false); }); Der Unterschied zum altehrwürdigen Stammsitz am Brill ist groß. Schon bei der Einrichtung galt: alles neu. Bis auf wenige Stücke hat die Sparkasse ihre Kunstwerke versteigert. Die Mitarbeiter waren dazu angehalten, höchstens einen Schuhkarton voll aus dem alten ins künftige Zuhause mitzunehmen. Das überdimensionierte knallrote Sparschwein allerdings hat Glück gehabt. „Das haben wir mitgenommen“, sagte Nesemann.Kennen Sie schon unseren Chefredaktions-Newsletter?Frühmorgens liefern wir Ihnen eine kompakte Übersicht der wichtigsten Themen des Tages und eine Auswahl der spannendsten Themen aus dem WESER-KURIER – empfohlen von der Chefredaktion. Von Montag bis Freitag direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Freuen Sie sich drauf! Hier bestellen – kostenlos und unverbindlich

Source = Deutsch-Nachrichten.Com

Diese Nachricht 34 Treffer empfangen.

Sofortnachrichten Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten


Sofortnachrichten Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten


Sofortnachrichten Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten


Sofortnachrichten Chef der Sparkasse: "Wir müssen attraktiver sein als das Homeoffice" Neueste Nachrichten

KOMMENTARE

  • 0 Kommentar
Neueste Nachrichten